Einige Käufer des Galaxy S8 klagen über einen gravierenden Rotstich beim Smartphone-Display.

In dieser Woche kam Samsungs neues Flaggschiff Galaxy S8 weltweit in den Handel. Einige Kunden aus Nordkorea, die ihr Gerät bereits vorbestellt hatten und nun die Lieferung erhielten, klagen im Internet über einen möglichen Produktionsfehler. Die Displays einiger Galaxy-S8-Geräte scheinen demnach einen gravierenden Rotstich aufzuweisen.

Die südkoreanische Zeitung The Korean Herald ist dem Problem auf den Grund gegangen und hat mehrere Galaxy-S8-Smartphones miteinander verglichen. Auch die Zeitung kommt zu dem Ergebnis, dass bei einigen Geräten ein Produktionsfehler vorliegen könnte. Ein Beweisfoto zeigt ein Galaxy S8 mit korrektem Weißabgleich zwischen zwei Geräten mit fehlerhaftem Display. Der Rotstich ist dabei deutlich zu erkennen.

Samsung selbst reagiert auf das Display-Problem gelassen. Kunden riet das Unternehmen, die Farbbalance in den Optionen selbst anzupassen. Einige Käufer beklagen jedoch, dass dies nicht möglich sei, da ihr Display vom Smartphone bereits als optimiert eingestuft wurde. Samsung räumt nun die Möglichkeit ein, Smartphones mit Rotstich im Service Center zu tauschen.

Beim Galaxy S8 kommt eine neue AMOLED-Technologie mit tiefroten OLEDs zum Einsatz, die bei der Darstellung ein knackigeres Rot garantieren soll. Die neue Technologie könnte laut Branchenexperten bei einige Geräten Probleme mit der Farbbalance verursachen. Samsung hat für Ende April inzwischen ein Software-Update angekündigt, mit dem der Weißabgleich in den Optionen einfacher möglich sein soll.

Der neue Bixby-Button lässt sich nicht alternativ belegen.
Vergrößern Der neue Bixby-Button lässt sich nicht alternativ belegen.
© digitaltrends.com

Ein weiterer Punkt mit dem Käufer des Galaxy S8 unzufrieden sind, ist die Tatsache, dass der Bixby-Button des Smartphones nur auf den Gebrauch des Sprachassistenten limitiert ist. Früheren Berichten zufolge ist der Knopf an der linken Geräteseite kompatibel zum Google Assistant, der Kamera und anderen Apps. Samsung verhindert jedoch eine alternative Belegung.

Samsung Galaxy S8 und S8+ im Test

0 Kommentare zu diesem Artikel
2268557