2254187

Amazon: Fire TV Stick (2017) jetzt für 40 Euro erhältlich

21.04.2017 | 09:24 Uhr |

Der neue Amazon Fire TV Stick mit Alexa Sprachfernbedienung für 39,99 Euro ist nun auch in Deutschland erhältlich. Die Details.

Amazon liefert den neuen Fire TV Stick nun auch in Deutschland aus, nachdem er in den USA bereits seit einigen Monaten erhältlich ist. Zu den wichtigsten Neuerungen des Streaming-Sticks gehört die mitgelieferte Alexa Sprachfernbedienung. Außerdem ist der neue Fire TV Stick deutlich leistungsfähiger. Der neue Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung ist hier bei Amazon für 39,99 Euro erhältlich.

Fire TV erhält Sprachsuche mit Alexa

Bisher lieferte Amazon den Fire TV Stick mit einer Sprachfernbedienung aus. Beim neuen Modell wird diese durch eine Alexa Sprachfernbedienung ersetzt. Ähnlich wie Amazon Echo und Amazon Echo Dot , die seit einer Woche für alle Amazon-Kunden verfügbar sind, reagiert er damit auf Sprachbefehle des Nutzers, wie etwa "Alexa, spiele Jazz-Musik", "Alexa, wie hat der BVB Dortmund gespielt", "Alexa, ruf mir ein Taxi mit mytaxi" oder "Alexa, schalte das Licht ein".

Künftig ist also auch die Steuerung der Smart-Home-Gadgets mit Alexa-Unterstützung über den neuen Fire TV Stick möglich. Alexa ist ein Cloud-basierter Sprachdienst, der ständig von Amazon weiterentwickelt wird und für den es bereits tausende Skills gibt. Wir stellen Alexa in diesem Beitrag ausführlich vor.

Neue, verbesserte Oberfläche

Für den neuen Fire TV Stick hat Amazon auch die Oberfläche überarbeitet. Sie soll es den Besitzern noch einfacher machen, die gewünschten Inhalte zu finden. "Sie macht es noch leichter und angenehmer, die richtigen Inhalte zu finden. Filmtrailer und Szenenfotos helfen dabei, die gewünschten Inhalte auszuwählen — ohne dass dafür Apps geöffnet beziehungsweise geschlossen werden müssen", verspricht Amazon.

Blick auf die Oberfläche des Amazon Fire TV Stick
Vergrößern Blick auf die Oberfläche des Amazon Fire TV Stick
© Amazon

Auch für den neuen Fire TV gibt es tausende Apps, darunter neben Apps für Amazon Prime Video (und Amazon Video) auch für Netflix, Youtube und die Mediatheken von ARD und ZDF. Hinzu kommen Live-TV-Streaming-Apps wie Zattoo und Magine TV. Damit ist der Fire TV Stick eine überlegenswerte Alternative zum kürzlich hierzulande gestarteten DVB-T2 HD.

Durch die Installation von Kodi kann der Fire TV Stick auch nochmal deutlich aufgewertet werden und wird so zur Multimedia-Zentrale für alle Ihre Videos. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie Sie Kodi (XBMC) auf dem FireTV einrichten können.

Neuer Fire TV Stick mit Quad-Core-CPU und besserer Technik

Der neue Fire TV Stick ist auch deutlich schneller als das bisherige Modell. So kommt statt einer Dual-Core-CPU nun wie bei Fire TV eine Quad-Core-CPU zum Einsatz, die von MediaTek stammt und bei der die Kerne mit jeweils 1,3 Gigahertz getaktet sind und die die Mali450 MP4 GPU mitbringt.

Arbeitsspeicher und interner Speicher bleiben mit 1 GB beziehungsweise 8 GB, unverändert. Dafür unterstützt der neue Fire-TV Stick nicht nur WLAN 802.11 a/b/g/n, sondern auch das schnellere WLAN 802.11 ac (2 x 2 Mimo). Das neue Modell unterstützt außerdem Bluetooth 4.1 (Vorgänger: Bluetooth 3).

Die unterstützte Ausgabeauflösung bleibt bei 720p und 1080p bis 60fps. Der FireTV Stick wird direkt über HDMI an einen Fernseher angeschlossen. Das neue Modell ist mit 85,9 x 30 x 12,6 mm etwas größer als der Vorgänger und wiegt mit 32 Gramm knapp 7 Gramm mehr.

Unterm Strich stellt der neue Amazons FireTV Stick die beste und günstigste Möglichkeit, um einen (alten) Fernseher in einen Smart-TV zu verwandeln. Googles Chromecast für 39 Euro und Chromecast Ultra für 79 Euro bieten einen vergleichbaren aber nicht gleichwertigen Funktionsumfang.

Den neuen Fire TV Stick mit Alexa Sprachfernbedienung erhalten Sie hier bei Amazon für 39,99 Euro. Die Auslieferung erfolgt allerdings erst ab dem 20. April.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2254187